[Impulse] Deine Reise zur Muse nach Bad Oeynhausen ist immer eine Herzensangelegenheit

20. Mai 2019

Bad Oeynhausen, ein Ort, an dem das Herz aufgeht.

Ich liebe meine Heimat für ihre Schönheit und das Potenzial, das darunter schlummert. Potenzial nicht nur in Form von Quellen, die vor Jahren in Vergessenheit gerieten, verstopften und freigelegt werden müssen, wie auch wir unsere inneren Kanäle immer wieder freilegen müssen. Auch das Potenzial in Form von Menschen, die ein Quell des Glücks sind. Menschen, die eine besondere Wärme und Herzlichkeit ausstrahlen, Impulse setzen und zum Umdenken anregen. Und das für jede erdenkliche Form der Heilung.

In Bad Oeynhausen gibt es auf sehr überschaubarem Raum ein mannigfaltiges Angebot an Möglichkeiten der Heilung, Persönlichkeitsentwicklung & Entspannung. Von der Herztransplantation bis zur Meditation, von der körperlichen bis zur geistigen Therapie & Reha. Vom Spaziergang bis zum Entdecken seiner Selbst, dem Finden des eigenen Ich und der Berufung. Und das immer mit einer extraportion Herzlichkeit. Nicht umsonst ist ein alter Spruch des Kurbades: "Bad Oeynhausen, herzerfrischend". Zweideutig ist er, so wie mein Eingangsspruch "Ein Ort, an dem das Herz aufgeht," denn in der Tat ist dieser Ort heutzutage vor allem bekannt für seine Herz-Operationen. Auch über die deutschen Grenzen hinaus ist meine Heimat bekannt für ihre Pionierstellung im Bereich Herztransplantationen. Vor meiner Haustür liegt die Herz-Reha. Ich bin froh für all die Menschen, die hier in Bad Oeynhausen Heilung finden und noch glücklicher bin ich für diejenigen, die sie finden bevor der Ernstfall eintritt. Nicht umsonst sind in der Region viele Therapeuten und Heiler ansässig, denn sie begleiten die Menschen ganzheitlich in Herzensdingen.

Zur Muse

Vor 2 Jahren zog es mich zurück aus meiner langjährigen Wahlheimat Darmstadt in meine tatsächliche Heimat, das Weserbergland. Ich fand eine schnucklige Wohnung direkt am Kurpark und freue mich seither meine Gäste in meinen vier Wänden im Herzen der Herzheilungsstadt zu empfangen.

Es fühlt sich einfach richtig an, wenn ich durch den Park zu Familie und Freunden spazieren kann. Und Dauer-Kurgast zu sein gibt meinem Leben eine Qualität, die ich nicht mehr missen möchte. Wie sehr regte mich diese Stadt auf als ich jung war und mich langweilte! So ging es meiner ganzen Generation. Aber welchen Jugendlichen geht es in Kleinstädten oder auf dem Land nicht genau so? Damals alten wir ja kaum, wie stark dies unsere Kreativität fördern würde. Heute sind meine Freunde aus Kindertagen ebenfalls (viele schon lange vor mir) nach Bad Oeynhausen zurückgekehrt, um den Frieden dieses glücklichen Ortes zu genießen, aber auch um ihn zu vermitteln.

Meine Freunde Christian Barnebck und Rene Haeseler von QUISISANA haben ein Stadtführungsprogramm aufgebaut, das uns Oeynhausener stolz darauf machen kann, in was für einer Stadt wir leben dürfen. Erst kürzlich wurden neue Studienergebnisse vorgestellt, welche die preußische Kurarchitektur Bad Oeynhausens im europäischen Kontext erläuterten und die Relevanz der Stadt, die als königliches Bade aus antiken Vorbildern erschaffen wurde, beleuchten.

Bis weit über die Landesgrenzen bekannt war Bad Oeynhausen für sein erhabenes Flair und seine gleichzeitig soziale Komponente als Stadt, deren Bäder von allen Gesellschaftsschichten genutzt werden durften. Bad Oeynhausen ist bis heute bekannt als die erste Stadt ohne Stufen, in der alle Wege und Eingänge mit Rücksicht auf Lahme und Kranke gestaltet wurden und in welcher freiwillige Helfer, die sogenannten Wolkenschieber, ehrenamtlich die Rollstuhlgäste von Tür zu Tür brachten oder Spazieren führten.

Da so viele helfende Hände aktiv daran arbeiten das über ein paar Jahrzehnte vergessene Potential dieser Stadt wiederzuentdecken und Bad Oeynhausen seiner Identität zurückkehren zu lassen, kann ich an dieser Stelle nur meinen Dank und meine Bewunderung für dieses Engagement aussprechen. Hier wurde erkannt, dass nicht nur Menschen, sondern auch Orte eine Seele haben, ein Potential, eine Identität, einen Sinn, der gelebt werden will. Und diese Stadt ist das beste Beispiel dafür, wie schnell es passieren kann, dass man sich verliert, wenn man aufhört auf die wesentlichen Dinge zu achten. Wo sonst, wenn nicht hier, kann und muss man dem Inneren auf die Spur kommen. So möchte ich dich herzlich dazu einladen, dir die Freude zu gönnen, unserem Heilbade einen Besuch abzustatten und wenn du dich danach fühlst, die Muse zu besuchen.

Meine Empfehlungen für deine Reise nach Bad Oeynhausen:

Das Hotel Wittekind wegen seiner ruhigen Lage am Park, der Historie, Gastfreundschaft und des hauseigenen Solebades. Das Vienna House wegen seiner Lebendigkeit und dem edlen Entree in den Kurpark durch das Kaiserpalais.

Rund um den Kurpark finden Sie eine große Auswahl an Cafés und Restaurants.

Schöne Optionen für Ausflüge sind die Bali-Therme, das GOP Varieté, die Aqua Magica mit ihren Gartenveranstaltungen und dem Literaturfest "Poetische Quellen", die weiteren Stadtparks, das Deutsche Märchen- und Wesersagenmuseum, der Museumshof, das Kaiser-Wilhelm-Denkmal mit Ausstellung und Ausblick.

Auch die umliegende Region ist sehr sehenswert, so bieten sich Ausflüge in meine Geburtsstadt Minden an, in die Kulturstadt Detmold zum Schloss oder ins Freilichtmuseum, und zum Schloss Bückeburg mit seinen vielfältigen Eventthemen.

Der schönste Ausflug ist natürlich immer der mit Muse 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen

Impressum | AGB | Liefer- und Zahlungsbedingungen | Datenschutz
Die vorliegenden Inhalte sind Eigentum von Philomena Höltkemeier. Für die Inhalte der verlinkten Drittanbieter haften diese Anbieter selbst.

facebook-squareinstagramenvelope-square